Bürgermeisterkandidat Johann Grubinger

Liebe Thalgauerinnen und Thalgauer! 

Einen erfolgreichen Weg weitergehen...
Unter diesem Aspekt freut es mich ganz besonders, dass ich Euch und Ihnen mein neues buntes Team für die Gemeindevertretungswahl am 10. März vorstellen darf. 

42 Kandidatinnen und Kandidaten haben sich bereit erklärt, die Gemeinde Thalgau in Zukunft aktiv mitzugestalten. Denn nur ein großes MITEINANDER an Menschen, Ideen und Mitarbeit schaffen die Voraussetzungen für eine funktionierende Zukunft in unserer Gemeinde. 

Daher war mir besonders wichtig, dass sich unser neues Team durch eine gute Mischung an kompetenten, erfahrenen Gemeindepolitikern und begeisterten, engagierten neuen Kandidaten zusammensetzt.

Die neuen Mitglieder in unserem Team garantieren einen frischen Schwung und gute neue Ideen. Immerhin kandidieren mehr als ein Drittel erstmals für die Gemeindevertretung. Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen alt und jung, Frauen und Männern, Vertretern aus den verschiedenen Berufsgruppen und Repräsentanten aus allen Ortsteilen ist mir wichtig. Dadurch bildet das Team der Thalgauer Volkspartei eine bestmögliche Vertretung unserer Bevölkerung. 

Als ich 2004 in die Gemeindevertretung kam, hätte ich nicht im Traum daran gedacht, eines Tages Bürgermeister zu werden. Die letzten 15 Jahre haben mich aber persönlich geprägt und nachhaltig geformt. Die Neugestaltung des Ortsplatzes mit der Begegnungszone haben mich viele Jahre begleitet. Erfahrungen, die ich in dieser Zeit mit Behörden, Bürgern und den ausführenden Firmen machen durfte, waren sehr lehrreich. Heute kann ich sagen, dass sich das Durchhaltevermögen und die gemeinschaftliche Umsetzung ausgezahlt haben. 

Persönlich habe ich mich in den letzten Jahren sehr für die Entwicklung unseres Hofes eingesetzt. Mittlerweile wurde das Zacherlgut zu einem Begegnungshof für „Tiergestütze Therapie und Reitpädagogik“. Das funktionierende Miteinander von Mensch, Tier und Natur bietet speziell Kindern ein harmonisches Umfeld. 

Ein weiteres Lieblingsprojekt ist die Schaffung des ersten Co-workings im Flachgau, mitten in unserem Ort. Der ländliche Raum braucht meiner Meinung nach für Kleinunternehmen neue Möglichkeiten sich zu vernetzen und zu entwickeln, ohne dabei in die Stadt gehen zu müssen. Jeder Arbeitsplatz im Ort ist ein gewonnener Arbeitsplatz, gleichzeitig entlastet er den Verkehr. 

„Tradition und Moderne - zwei sehr wichtige Faktoren für die Zukunft!“ 

Unser Gesellschaftsleben braucht Platz für beides. Meiner Ansicht nach lassen sich die Herausforderungen nur gemeinsam und mit Weitblick lösen. Ich lade jeden dazu ein, mitzuarbeiten und Thalgau weiterzuentwickeln. Die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger ist für mich dabei das Wesentliche. 

Über unsere Vorstellungen und weitere Entwicklungen, sowie unser konkretes und detailliertes Programm für Thalgau, finden sich unter dem Menüpunkt „Themen“. Wir machen keine unhaltbaren Versprechungen, sondern präsentieren die anstehenden Aufgaben verantwortungsvoll und im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten. 

„Die Arbeit als Bürgermeister hat mir in den letzten Monaten viel Spaß gemacht!“ 

Ich bin überzeugt, dass ich gemeinsam mit meinem kompetenten und engagierten Team den erfolgreichen Weg für Thalgau auch in den nächsten Jahren fortführen kann.

Ihr
Johann Grubinger
Bürgermeister